Angezockt: Moorhuhn Remake

Mit Moorhuhn Remake kann man die Zeit um über 15 Jahre zurück drehen und der um die Jahrtausendwende sehr beliebten Moorhuhnjagd frönen. Ein echter Zeitfresser, der seine besten Jahre aber schon hinter sich hat.

Moorhuhn Remake - Screenshot

Moorhuhn Remake ist – wie der Namen schon sagt – ein Nachfolger des originalen Moorhuhn-Spiels, mit quasi identischem Funktionsumfang: Man schießt auf Moorhühner, die über den Bildschirm fliegen oder laufen, und bekommt hin und wieder eine kleine Portion Werbung vorgesetzt: Das Flugzeug, das regelmäßig durchs Bild fliegt, zieht ein Werbebanner des Publishers Phenomedia hinter sich her.

Soweit, so simpel. Doch obwohl auch Moorhuhn Remake mittlerweile in die Jahre gekommen ist, hat das Spiel nicht an Reiz verloren: Wer eine Runde spielt, will danach auch eine zweite spielen. Und dann eine dritte, eine vierte, eine fünfte. „Das muss besser gehen“, murmelt eine innere Stimme jedes Mal, wenn die Zeit abgelaufen ist.

Trotz seiner Einfachheit und der simplen Grafik, die lediglich eine Auflösung von 800 x 600 Pixeln unterstützt, kann Moorhuhn Remake dementsprechend ein echter Zeitfresser sein. Stellt sich nur die Frage, ob man das auch heute noch will: Ein Spiel mit geringem Umfang, indem es um nichts geht, als die Jagd nach dem Highscore.

Fazit
Moorhuhn Remake ist ein Spiel für alle (ehemaligen) Moorhuhn-Fans, die ein bisschen in Erinnerungen schwelgen wollen. Um sich langfristig damit zu beschäftigen, ist das Spiel aber zumindest mir deutlich zu simpel und statisch.

Download
Windows-NutzerInnen können Moorhuhn Remake hier herunterladen. Für alle anderen gibt es eine Flash-Version auf moorhuhn.de.

Moorhuhn Remake (2D-Shooter)
3/5 Wertung
LeserInnenwertung - (0 votes)
Bewerte dieses Spiel!
Spielspaß
Grafik
Sound
Bedienung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lizenz/Copyright: Alle Artikeltexte auf zock zero sind - sofern nicht anders angegeben - unter CC BY-NC 4.0 veröffentlicht. Die Rechte an allen Ingame-Screenshots liegen bei den jeweiligen Spieleherstellern/Publishern. Bildrechte bei "normalen" Fotos und anderen Grafiken werden kenntlich gemacht, insofern es sich nicht um CC0-Bilder handelt. Impressum